Mediaculture online: Wissenschaftliche Hausarbeit

See on Scoop.itAcademicWriting-wissenschaftliches Schreiben, Recherchieren & Arbeiten

Das Vorgehen beim Schreiben einer wissenschaftlichen Hausarbeit teilt Otto Kruse in drei Bereiche ein:
***1. sich mit einem wissenschaftlichen Gegenstand oder Thema vertraut zu machen,

***2. die gefundenen Erkenntnisse entsprechend der Aufgabenstellung zu strukturieren,

*** 3. und sie dann zu versprachlichen und in eine akzeptable Form zu bringen.


Entsprechend dieses Dreischritts lassen sich auch die „Werkzeuge“ grob klassifizieren: Es gibt Werkzeuge zum Orientieren und zum Auffinden von Informationen, Werkzeuge zum Verstehen und Strukturieren von Ideen und Werkzeuge zum Versprachlichen und zur Sprachgestaltung.

 

Orientieren und Informationen finden

http://www.mediaculture-online.de/Informationen-finden.400.0.html

Verstehen und Strukturieren von Ideen

http://www.mediaculture-online.de/Verstehen-und-Strukturieren.401.0.html

Informationen versprachlichen und Text gestalten

http://www.mediaculture-online.de/Versprachlichen.402.0.html

 

See on www.mediaculture-online.de

ADWH – E-Moderating & Wissensmanagement 2.0: aktivierender Methoden im Online-Lernen und Arbeiten

See on Scoop.itE-Moderation: aktives Online-lernen mit E-tivities

Nach dem erfolgreichen Konzept der E-Learning-Koryphäe Dr. Gilly Salmon entstand der lizenzierte Kurs E-Moderating. Hier arbeiten die Teilnehmer mit Blackboard™, einem der leistungsfähigsten und bedeutendsten Lernmanagementsysteme.

Finden Sie praktische Antworten auf Fragen: Wie kann ich als Personaler Foren aktivierend nutzen? Wie bringe ich Mitarbeiter dazu, relevante News und Wissens-Häppchen nicht nur in der Küche, sondern auch online auszutauschen und zu diskutieren? Und wie sorge ich als Moderator für eine interessante Online-Umgebung?

Aufbauend auf einem der ersten Modelle für eine Online-Didaktik, Gilly Salmons 5-Stufen-Modell (2002) führt dieser 5-wöchige Online-Kurs in die Grundlagen aktivierender Methoden im Online-Lernen und Arbeiten ein:

* Moderationskompetenzen
* Grundlagen im digitalen Wissensmanagement
* Motivationstechniken
* Didaktik & Methodik von sozial-kollaborativem E-Learning

… hier finden sich begleitende & weiterführende Texte + Materialien, aktuelle Projekte, best Practise Beispiele …

Social Reading des „Klassikers“ von Gilly Salmon, meine highlights
http://readmill.com/web2write/reads/e-moderating-the-key-to-online-teaching-and-learning

 


„eTivities“ sind Aufträge für aktives und interaktives Online-Lernen. 

(kompakte Erklärung in einem 2-seitigen PDF)
http://www.fh-joanneum.at/aw/home/Forschung_und_Entwicklung/zml/Services/produkte/Checklisten_und_Richtlinien/~zqe/eTivities/?lan=de

 

Beschreibung zweiter Zentraler Moderations-Methoden, die in der 2. Kurswoche entfaltet werden:
Verweben und Zusammenfassen (in english 🙂
http://www.atimod.com/e-moderating/resources.shtml

 

Kompakte Beschreibung des „scaffolding” models:
„Scaffolding means gradually building on participant’s previous experience. A structured learning scaffold offers essential support and development to participants at each stage as they build up expertise in learning online.“
 http://www.itlc.life.ku.dk/it_paedagogik/elaerings_paedagogik/gilly.aspx

….

41 slides eines Vortrags von Gilly Salon zum 5-Stufen-Modell:
http://www.slideshare.net/ADFI_USQ/wouldyoustartfromhere-version3

einige Videos auf youtube zum Thema E-Moderation:
http://www.youtube.com/playlist?list=PLD36A3AF0CCA10180&feature=plcp

 …
diigo-Gruppe zu Moderations- und Lern-/Lehrmethoden:
http://groups.diigo.com/group/emoderation-0607_2011-arbeitsgruppe-2-werkzeuge-und-tools

ebenda meine Booksmarks mit dem Tag „e-moderation“
http://www.diigo.com/user/web2write/e-moderation

http://www.diigo.com/user/web2write/emod-methode

 

… 

See on www.adwh.de

HDS-Grundlagenmodul: Lehren und Lernen an der Hochschule

See on Scoop.itLern- und Moderations-Methoden für E-Learning, E-Moderation

Wir haben an zwei Tagen mal die Rollen gewechselt und am Grundlagenmodul des HDS zur Hochschuldidaktik angemeldet.

Die Workshop-Leiter Angela Weißköppel & Beatrice Hartung setzten dabei selbst einen sehr großen Schwerpunkt auf die Methodenvielfalt: Zur Vermittlung und Diskussion der einzelnen Themen wurden jeweils immer bestimmte Methoden eingesetzt und auch benannt (u.a. Brainwalking, Disney-Methode, Think-Pair-Share, 5-Finger-Feedback), sodass wir neben der inhaltlichen Auseinandersetzung uns auch die Methoden “Bottom Up” anschauen konnten, um sie gegebenenfalls selbst in der Lehre einzusetzen.

http://arbeitsblaetter.stangl-taller.at/PRAESENTATION/brainstorming.shtml...

http://de.wikipedia.org/wiki/Walt-Disney-Methode

http://wiki.zum.de/Think_-_Pair_-_Share

 

http://www.nordicfit.at/blog/item/die-5-finger-feedback-methode-fuer-trainer

 

See on lehrlauf.wordpress.com

Zotero Blog » Blog Archive » Zotero 3.0 Is Here!

See on Scoop.itAcademicWriting-wissenschaftliches Schreiben, Recherchieren & Arbeiten

Zotero is a powerful, easy-to-use research tool that
helps you gather, organize, and analyze sources and then
share the results of your research.

The standalone version of Zotero isn’t the only major news: Zotero 3.0 is loaded with other new features. Duplicate detection, heavily requested over the last few years, has finally made an appearance. We hope you’ll agree it has been worth the wait: an elegant interface allows users to find and merge duplicate items. Also arriving with Zotero 3.0 is slick new word processor integration. A streamlined dialog box allows users to add references to documents quickly and efficiently (and it’s pretty, too). References in word processing documents are also now easily shareable with other Zotero users without using groups and even with people using other compatible software.

We’ll highlight this new functionality and more over the next few weeks, but for now we would just like to offer a big thanks to our dedicated user and developer community, whose feedback and contributions were essential in getting this huge release ready for primetime!
See on www.zotero.org